Leistungskennzahlen

OEEgraph-300x205

Die Overal Equipment Effectiveness (OEE) ist eine von Seiichi Nakajima in den 60-en Jahren entwickelte Leistungskennzahl, die die Ausnutzung einer industriellen Anlage misst. Heute ist sie die am häufigste verwendete Kennzahl zur Messung der Wertschöpfung einer Anlage.
Dennoch wird diese Kennzahl eher für die Identifizierung der Verbesserungsziele benutzt. Die Verbesserung der OEE wird für jede Anlage berechnet ; deshalb ist der Wert dieser Kennzahl jeder Anlage eigen und ist also nicht mit Anlagen anderer Abteilungen oder Werkstätten vergleichbar. Die Optimierung der OEE (die Gesamtanlageneffektivität) oder der TEEP (die Totale Effektive Anlagenproduktivität) bedeutet aber nicht unbedingt, dass das globale Optimum der Produktionseinheit erreicht werden soll.
Aus den vorstehenden Gründen gibt es heute keinen internationalen Konsens über diese Kennzahl. Es besteht verschiedene OEE-Kennzahlen aus industriellen Unternehmen oder Standardisierungsorganisationen.

Der Standard, den wir benutzen

Unsere Lösung ist völlig konfigurierbar und ermöglicht Ihnen zu definieren :

– die Hauptkategorien von Leistungsverlusten 
– die Verlustquellen (Ladung, Verfügbarkeit, Leistung, Qualität) 
– die Berechnung der Kennzahlen (OEE, TEEP, OOE usw.)

Beispiele von Verlustkategorien:

OEE TEEP