Fallstudie

Ein Beispiel : TEEPTRAK & die Automobilindustrie

Die Herausforderungen der Automobilindustrie

Die Automobilindustrie steht vor einer Revolution. Neuen Akteuren in Osteuropa und Asien verstärken das Wettbewerb während strengere Sicherheits- und Umweltherausforderungen die Hersteller zu umfassenden Neuinvestitionen zwingen. In dieser Situation muss die Automobilindustrie neue Wege zur Reduzierung der Produktionskosten und zur Leistungsverbesserung gehen, um nachhaltige Markanteile zu sichern.

Die besondere Serienproduktion dieser Branche erfordert die Implementierung von Lean-Prozessen, die die Verschwendungen schnell identifizieren und beseitigen können, um die Wartezeiten zu verringern, das Mitarbeiterpotential gut auszunutzen und die Prozesse zu optimieren.

Aufgrund der arbeitsteiligen Organisation existieren oft verschiedene moderne IT-Systeme in Automobilwerken, die neben ihrem Preis und Komplexität oft eigenständig und miteinander unvereinbar sind. Im Bereich der Produktion fehlt es noch an optimal robuste und standardisierten MES-Lösungen, die mit allen Anlagen kompatibel sind und, die mit anderen IT-Systemen sich verbinden können, um Kosten einzusparen und Synergien zu schaffen.

TEEPTRAK, ein vereinfachtes MES

Ein Manufacturing Execution System erlaubt Fertigungsunternehmen, Produktionsdaten entlang der gesamten Wertschöpfungskette auszuwerten, um die Produktionsprozesse effizienter zu machen, die Produktivität zu steigern und wettbewerbsfähiger zu werden.

TEEPTRAK bietet MES-Lösungen, die die Verlustquellen extern und automatisch erfassen, um die Leistungsdaten von irgendwelcher Produktionsstelle in Echtzeit zu visualisieren. Die Systeme unterscheiden sich von anderen ähnlichen Systemen durch ihre Kompatibilität, ihren Preis, ihre Benutzerfreundlichkeit und die Geschwindigkeit ihrer Implementierung, die eine hohe Erweiterungsfähigkeit erlauben.

Mit TEEPTRAK können Automobilhersteller Engpässe finden, Zykluszeiten der Fertigung reduzieren und die Mitarbeiter- und Anlagenauslastung zu geringen Kosten optimieren. Hohe Anlagentransparenz und technologische Standardisierung werden durch die Kompatibilität der Systeme mit jeder Anlage oder ERP versichert. Die Mitarbeiter besitzen eine Alternative zu den papierbasierten und zeitraubenden Aufzeichnungen und zu komplexen MES/ERP, damit sie im Produktionsalltag kurzfristig auf ungeplante Ereignisse reagieren und die richtigen Aktionspläne zeitnah ergreifen.

Fallstudie : TEEPTRAK & PSA

TEEPTRAK ohne invasiven Eingriff in die Anlage installieren

Vor der Technologieumsetzung
  • Kunde: Internationaler Automobilhersteller mit mehr als 3 Millionen Produkte
  • Probleme : Die aktuelle Leistungsüberwachung wird völlig manuell durch schriftlichen Aufzeichnungen durchgeführt. Die Teams verlieren Zeit mit der Schaffung von Excel Docs & PPTs
  • Ziel: ein System zur Leistungsmessung zu installieren ohne invasive Eingriffe in die Fertigungsanlage
Was brachte TEEPTRAK ?
  • Mit PerfTrak wird die Maschinenleistung völlig automatisch überwacht.
  • PerfTrak erfasst die Störgründe und die Bediener können ihre Ursachen auf einem Tablet eingeben.
  • Datenkonsolidierung und Reporting sind jetzt automatisch : die Produktionsdaten (KPI, PARETO, Verläufe, Stückzahl..) sind auf der Monitoring-Webseite visualisierbar.
  • In weniger als 30 Minuten installierbar & in weniger als 40 Minuten konfigurierbare Systeme
Nach der Technologieumsetzung
  • Aufwertung der Mitarbeiter : Einige Mitarbeiter sind wertschöpfenden Aufgaben zugewiesen und andere sind jetzt in der Problemlösung völlig verwickelt.
  •  Kontinuerliche Verbesserung : Die Teams können die richtigen Korrekturmassnahmen im Alltag ergreifen dank dem automatischen Berichte und den wirksamen Analyseinstrumenten.
  • Breiter Einsatz : TEEPTRAK wird mit 100 Systemen und 40 Bildschirmen 4 anderen PSA-Werken eingesetzt.
  • PerfTrak hatte eine Amortisationszeit von weniger als 6 Monate und ist jetzt “Best Practice Mechanics” bei PSA

Unsere Kunden in der Automobilindustrie